In Kleingruppen wird mit Bewegung im Sitzen auf einem Hocker oder im Stehen gearbeitet. Die einzelnen Übungen werden achtsam ausgeführt, um ihre Wirkung auf den Atem und den Körper zu spüren.

Meist wird zuerst an einer Seite geübt und mit der anderen Seite verglichen. Der Körper wird so wieder bewusst erlebt, der Atem und seine Bewegung erfahren. Die erlernten Übungen sind auch im Alltag leicht durchzuführen.

In der Einzelarbeit wird diese Wirkung über Griffe mit Zug und Druck oder Dehnung erreicht, während Sie bekleidet auf einem Bett liegen.

Noch individueller kann hier auf den Atem und die körperlichen Bedürfnisse eingegangen werden. Man spricht auch von einem Dialog der Hände mit dem Atem und dem Körper des Klienten. Ist es erforderlich oder erwünscht wird auch in Kombination mit Übungen gearbeitet.

Eine Einzelarbeit dauert 60 Minuten inkl. Vor- und Nachgespräch. Erforderlich sind lediglich bequeme Kleidung und Socken.

Die Wirkung wird körperlich wie seelisch-geistig als wohltuend erlebt. Ausgleich, Innere Ruhe, Entspannung und Regeneration für den Alltag werden erzielt.